News

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

12 hours ago

Oliver Prosenbauer

Als Gemeindevertreter nehmen wir in Krisenzeiten eine besondere Rolle ein. Es heißt unserer Verantwortung nachzukommen und dort zu helfen wo wir das als Gemeinde rasch tun können.
👉 Viele Nachbargemeinden zeigen durch tolles Service, engagierte Initiativen und eine vorbildliche Informationspolitik welche wichtige Rolle die Kommune einnehmen kann.
👉 Leider fehlte mir dieses Engagement und Krisenmanagement in Brunn am Gebirge von Anfang an. Die SPÖ/NEOS Regierung agiert nur zögerlich und schleppend. Jegliche Infos fehlen.
👉 Ich habe mich deshalb mit meinen Team kurzerhand entschlossen meiner Verantwortung als Wirtschaftsreferent nachzukommen und die Initiative www.brunnschafftdas.at gestartet. Mit diesem Flugblatt und der Website haben wir die Brunner Bevölkerung über geöffnete Betriebe informiert. Die Kosten dieser Aussendung wurden ausschließlich vom Wirtschaftsbund getragen. Ein gemeinnütziger Verein von Wirtschaftstreibenden aus Brunn. Ich habe allerdings zuvor den Bürgermeister Linhart gebeten eine solche Aussendung als Gemeinde zu machen was er nicht tun wollte. 😓 Zum Glück gibt es rasch handelnde und engagierte Persönlichkeiten wie Markus Pallanits der als Obmann des WB sofort die Kosten übernommen hat. Vielen Dank
👉 Machen wir das Beste aus der Krise. Denn #brunnschafftdas 💪💪💪
... See MoreSee Less

Als Gemeindevertreter nehmen wir in Krisenzeiten eine besondere Rolle ein. Es heißt unserer Verantwortung nachzukommen und dort zu helfen wo wir das als Gemeinde rasch tun können. 
👉 Viele Nachbargemeinden zeigen durch tolles Service, engagierte Initiativen und eine vorbildliche Informationspolitik welche wichtige Rolle die Kommune einnehmen kann.
👉 Leider fehlte mir dieses Engagement und Krisenmanagement in Brunn am Gebirge von Anfang an. Die SPÖ/NEOS Regierung agiert nur zögerlich und schleppend. Jegliche Infos fehlen.
👉 Ich habe mich deshalb mit meinen Team kurzerhand entschlossen meiner Verantwortung als Wirtschaftsreferent nachzukommen und die Initiative www.brunnschafftdas.at gestartet. Mit diesem Flugblatt und der Website haben wir die Brunner Bevölkerung über geöffnete Betriebe informiert. Die Kosten dieser Aussendung wurden ausschließlich vom Wirtschaftsbund getragen. Ein gemeinnütziger Verein von Wirtschaftstreibenden aus Brunn. Ich habe allerdings zuvor den Bürgermeister Linhart gebeten eine solche Aussendung als Gemeinde zu machen was er nicht tun wollte. 😓 Zum Glück gibt es rasch handelnde und engagierte Persönlichkeiten wie Markus Pallanits der als Obmann des WB sofort die Kosten übernommen hat. Vielen Dank
👉 Machen wir das Beste aus der Krise. Denn #brunnschafftdas 💪💪💪

Comment on Facebook

Es war für mich selbstverständlich, dass ich SOFORT zu handeln habe, denn für jeden Selbständigen zählt jede Minute. Ich bin auch gerne für unsere Brunner Gewerbetreibenden zur Stelle, wenn Sie Informationen zu aktuellen Förderungen zur Krise oder Informationen zur Kurzarbeit benötigen. Es freut mich umsomehr, dass ich heute erfahren habe, dass die ersten Unternehmer schon Geld aus dem Härtefallfonds überwiesen bekommen haben. Bitte unterstützt unsere Brunner Betriebe - kauft Gutscheine oder Waren, damit diese erhalten bleiben.

2 days ago

Oliver Prosenbauer

Unsere neue Volksschulreferentin Helga Schlechta hat ganz unkompliziert und rasch das Englisch-Elearning für unsere Volksschulkinder gemeinsam mit Der Pauker - Birgit Bauer umgesetzt! 👩‍🏫🏠🤩 Ab Montag können alle Volksschulkinder & auch Kidergartenkinder von zu Hause weiterhin Englisch lernen.
➡...denn unkompliziert wie Helga ist, hat sie ihren Kollegen der SPÖ der für Kindergärten zuständig ist Dieter Zelber gleich mitgenommen und gemeinsam mit ihm und Der Pauker - Birgit Bauer das Projekt umgesetzt! Danke Helga!

www.facebook.com/100009024210786/posts/2474884846155632/
... See MoreSee Less

Unsere neue Volksschulreferentin Helga Schlechta hat ganz unkompliziert und rasch das Englisch-Elearning für unsere Volksschulkinder gemeinsam mit Der Pauker - Birgit Bauer umgesetzt! 👩‍🏫🏠🤩 Ab Montag können alle Volksschulkinder & auch Kidergartenkinder von zu Hause weiterhin Englisch lernen. 
➡...denn unkompliziert wie Helga ist, hat sie ihren Kollegen der SPÖ der für Kindergärten zuständig ist Dieter Zelber gleich mitgenommen und gemeinsam mit ihm und Der Pauker - Birgit Bauer das Projekt umgesetzt! Danke Helga!

https://www.facebook.com/100009024210786/posts/2474884846155632/

Comment on Facebook

Das gesamte Pauker-Team bedankt sich bei allen Beteiligten von Herzen für die sofortige Begeisterung unserer Initiative und die rasche und komplikationslose Umsetzung! Ab Montag gibt es Englisch frei Haus! ❤️

5 days ago

Oliver Prosenbauer

Ich bin gerade in einer Videokonferenz mit den Bürgermeistern des Bezirkes. 📹 Wir tauschen uns hier laufend über die Maßnahmen der Gemeinden aus. Information ist in diesen besonderen Zeiten das wichtigste. 💪🚀 #brunnschafftdas ... See MoreSee Less

Ich bin gerade in einer Videokonferenz mit den Bürgermeistern des Bezirkes. 📹  Wir tauschen uns hier laufend über die Maßnahmen der Gemeinden aus. Information ist in diesen besonderen Zeiten das wichtigste. 💪🚀 #brunnschafftdas

5 days ago

Oliver Prosenbauer

Unsere Brunner Unternehmen brauchen uns als Gemeinde jetzt! ➡ als Wirtschaftsreferent schlage ich deshalb einen Wirtschaftsförderbeitrag von € 1 Million für unsere Brunner Wirtschaft vor. 💪🚀 Nach Bekanntgabe der Maßnahmen der Bundesregierung ist für mich klar, dass auch wir als kleinste Einheit einen Beitrag zur Unterstützung unserer Unternehmen und ihrer Angestellten leisten müssen.
➡ Mein Vorschlag:
✔ 1 Million Wirtschaftsförderung
✔ Auftragsvergabe der Gemeinde verstärkt an Brunner Unternehmen
✔ Erstellung einer lokalen Beschaffungsstrategie
👉 auf www.brunnschafftdas.at könnt ihr unsere Brunner Betriebe direkt unterstützen. Dort findet ihr alle die derzeit noch Betrieb haben!
👉 Brunn am Gebirge hat den Unternehmen viel zu verdanken. Jährlich erhält das Gemeindebudget 10 Millionen Euro an Kommunalsteuer von unseren Unternehmen. Dadurch kann sich die Gemeinde vieles leisten und es ist jetzt an der Zeit etwas zurück zu geben.
👉 Die Kriterien zur Vergabe sollen möglichst rasch via Videokoferenz vom Wirtschaftsausschuss, in dem alle Parteien vertreten sind, erstellt werden. ➡ aber zuerst meine Frage an euch: welche Maßnahmen braucht es aus eurer Sicht? Wie kann die Gemeinde euch rasch helfen?
... See MoreSee Less

Unsere Brunner Unternehmen brauchen uns als Gemeinde jetzt! ➡ als Wirtschaftsreferent schlage ich deshalb einen Wirtschaftsförderbeitrag von € 1 Million für unsere Brunner Wirtschaft vor. 💪🚀 Nach Bekanntgabe der Maßnahmen der Bundesregierung ist für mich klar, dass auch wir als kleinste Einheit einen Beitrag zur Unterstützung unserer Unternehmen und ihrer Angestellten leisten müssen. 
➡ Mein Vorschlag: 
✔ 1 Million Wirtschaftsförderung 
✔ Auftragsvergabe der Gemeinde verstärkt an Brunner Unternehmen 
✔ Erstellung einer lokalen Beschaffungsstrategie
👉 auf www.brunnschafftdas.at könnt ihr unsere Brunner Betriebe direkt unterstützen. Dort findet ihr alle die derzeit noch Betrieb haben!
👉 Brunn am Gebirge hat den Unternehmen viel zu verdanken. Jährlich erhält das Gemeindebudget 10 Millionen Euro an Kommunalsteuer von unseren Unternehmen. Dadurch kann sich die Gemeinde vieles leisten und es ist jetzt an der Zeit etwas zurück zu geben. 
👉 Die Kriterien zur Vergabe sollen möglichst rasch via Videokoferenz vom Wirtschaftsausschuss, in dem alle Parteien vertreten sind, erstellt werden. ➡ aber zuerst meine Frage an euch: welche Maßnahmen braucht es aus eurer Sicht? Wie kann die Gemeinde euch rasch helfen?

1 week ago

Oliver Prosenbauer

Wieder etwas geschichtliches aus Brunn am Gebirge um euch den Aufenthalt zu Hause ein bisschen leichter zu machen. Diesmal ➡Leopold Gattringer - eine bedeutende Persönlichkeit 🤵🤩✌
Im Jahre 1897 wurde unter Bürgermeister Adolf Hruza die Brunner Hauptstraße in „Leopold Gattringer Straße“ benannt und das aus gutem Grund. Historiker berichten, dass Leopold Gattringer 1518 geboren wurde und als einziger seiner Brunner Familie den Türkenkrieg 1529 überlebt hat. Bereits im 27. Lebensjahr begann Gattringer als „einer aus der Gemain“ d.h. als Bevollmächtigter der Gemeinde zu arbeiten und das so erfolgreich, dass er zu Verhandlungen mit den vorgesetzten Behörden entsendet wurde. Brauchte die Gemeinde Geld, so machte sich Gattringer auf es zu beschaffen oder er griff in die eigene Tasche; musste man in Wien bei säumigen Weinkäufern die Bezahlung betreiben, so schickte man Gattringer; musste man mit „Advokaten“ in Wien verhandeln, so ging Gattringer.
Auf Grund seiner großen Erfolge wurde er mehrmals als Amtmann (heute würde man sagen als Bürgermeister) an die Spitze der Gemeinde gewählt.
In einer Zeit, in der viele Adelige, die Stifte und Städte höchst verschuldet waren, gelang es Gattringer ein großes Vermögen zu erwirtschaften. Er war Bauherr, Weinhändler, Geldverleiher und Eigentümer landwirtschaftlicher Besitzungen. Zu seinen Schuldnern zählten nicht nur Brunner Bürger sondern auch die Stadt Wien und das Stift Melk.
Gattringer war zwei Mal verheiratet. Beide Ehen blieben kinderlos, sodass mit dem Tod Gattringers im Jahre 1586 sein Geschlecht ausstarb.
Neben seiner Geschäftstüchtigkeit war Gattringer aber auch ein sozial und human denkender Mann, der fast sein ganzes Vermögen wohltätigen und kommunalen Zwecken widmete. Er setzte die Gemeinde und das Bürgerspital von Brunn je zur Hälfte als Erben ein und bestimmte außerdem 50 Legate u.a. für die Pfarre Brunn, die Bürgerspitäler in Brunn, Mödling, Perchtoldsdorf, Gumpoldskirchen und Wien und für die Armen in Brunn.
In seinem Testament vom 22.11.1585, das im Heimathaus im vollen Wortlaut aufliegt, vermachte er der Gemeinde u.a. den Gebäudekomplex, in dem durch Jahrhunderte das Gemeindeamt untergebracht war und ist.
Unserer Pfarrkirche hat er in seinem Testament ein großes Kreuz gestiftet, das sich noch heute im Gotteshaus befindet und wohl eines der bedeutsamsten Kunstwerke Österreichs aus dem zu Ende gehenden 16. Jahrhundert ist.
1598 ließ die Gemeinde aus Dankbarkeit ein lebensgroßes Porträt von Leopold Gattringer malen, das sich im Gattringerzimmer des Heimathauses befindet (siehe Foto).
Leopold Gattringer war nicht nur einer der größten Gönner der Gemeinde, sondern ist auch als eine der hervorragendsten Persönlichkeiten der Brunner Geschichte anzusehen.
... See MoreSee Less

Wieder etwas geschichtliches aus Brunn am Gebirge um euch den Aufenthalt zu Hause ein bisschen leichter zu machen. Diesmal ➡Leopold Gattringer  -  eine bedeutende Persönlichkeit 🤵🤩✌
Im Jahre 1897 wurde unter Bürgermeister Adolf Hruza die Brunner Hauptstraße in „Leopold Gattringer Straße“ benannt und das aus gutem Grund. Historiker berichten, dass Leopold Gattringer 1518 geboren wurde und als einziger seiner Brunner Familie den Türkenkrieg 1529 überlebt hat. Bereits im 27. Lebensjahr begann Gattringer als „einer aus der Gemain“ d.h. als Bevollmächtigter der Gemeinde zu arbeiten und das so erfolgreich, dass er zu Verhandlungen mit den vorgesetzten Behörden entsendet wurde. Brauchte die Gemeinde Geld, so machte sich Gattringer auf es zu beschaffen oder er griff in die eigene Tasche; musste man in Wien bei säumigen Weinkäufern die Bezahlung betreiben, so schickte man Gattringer; musste man mit „Advokaten“ in Wien verhandeln, so ging Gattringer.
Auf Grund seiner großen Erfolge wurde er mehrmals als Amtmann (heute würde man sagen als Bürgermeister) an die Spitze der Gemeinde gewählt.
In einer Zeit, in der viele Adelige, die Stifte und Städte höchst verschuldet waren, gelang es Gattringer ein großes Vermögen zu erwirtschaften. Er war Bauherr, Weinhändler, Geldverleiher und Eigentümer landwirtschaftlicher Besitzungen. Zu seinen Schuldnern zählten nicht nur Brunner Bürger sondern auch die Stadt Wien und das Stift Melk.
Gattringer war zwei Mal verheiratet. Beide Ehen blieben kinderlos, sodass mit dem Tod Gattringers im Jahre 1586 sein Geschlecht ausstarb.
Neben seiner Geschäftstüchtigkeit war Gattringer aber auch ein sozial und human denkender Mann, der fast sein ganzes Vermögen wohltätigen und kommunalen Zwecken widmete. Er setzte die Gemeinde und das Bürgerspital von Brunn je zur Hälfte als Erben ein und bestimmte außerdem 50 Legate u.a. für die Pfarre Brunn, die Bürgerspitäler in Brunn, Mödling, Perchtoldsdorf, Gumpoldskirchen und Wien und für die Armen in Brunn.
In seinem Testament vom 22.11.1585, das im Heimathaus im vollen Wortlaut aufliegt, vermachte er der Gemeinde u.a. den Gebäudekomplex, in dem durch Jahrhunderte das Gemeindeamt untergebracht war und ist.
Unserer Pfarrkirche hat er in seinem Testament ein großes Kreuz gestiftet, das sich noch heute im Gotteshaus befindet und wohl eines der bedeutsamsten Kunstwerke Österreichs aus dem zu Ende gehenden 16. Jahrhundert ist.
1598 ließ die Gemeinde aus Dankbarkeit ein lebensgroßes Porträt von Leopold Gattringer malen, das sich im Gattringerzimmer des Heimathauses befindet (siehe Foto).
Leopold Gattringer war nicht nur einer der größten Gönner der Gemeinde, sondern ist auch als eine der hervorragendsten Persönlichkeiten der Brunner Geschichte anzusehen.

2 weeks ago

Oliver Prosenbauer

Unsere Initiative #brunnschafftdas geht weiter! Unter www.brunnschafftdas.at haben wir für euch alle Brunner Betriebe zusammengestellt die derzeit noch ein Service oder eingeschränkten Betrieb anbieten. 🚀🍕🤩
👉 fehlt ihr in dieser Liste dann einfach eine email an: listung@brunnschafftdas.at
✔ Initiative #brunnschafftdas in 3 Schritten
➡ Wirtschaftsförderung für Brunner Betriebe nach der Krise! Wir wollen auch weiterhin eine Förderung der Gemeinde für unsere Brunner Betriebe nach der Krise. Die Gemeinde muss einen Beitrag leisten um euch und euren Angestellten wieder auf die Beine zu helfen.
➡ Service & Information: Listung aller Betriebe die in diesen Zeiten Betrieb aufrecht haben auf www.brunnschafftdas.at + Postwurfsendung an alle Brunner Haushalte mit der Bitte bei Brunner Betrieben einzukaufen. Unser Wirtschaftsbund Obmann Markus Pallanits steht gerne unter der Telefonnummer 0664 6119110 oder email markus@pallanits.at für Fragen rund um Kurzarbeit/Förderung etc... zur Verfügung!
➡ Helden vor den Vorhang. In diesen Zeiten leisten viele Menschen besonderes für die Allgemeinheit und unsere Gemeinde. Diesen Personen wollen wir Danke sagen und sie und ihre Initiativen und Engagement vor den Vorhang bitten.

--> ich habe auch den BGM bereits vergangenen Woche gebeten die Liste auf die Gemeindewebsite zu stellen und mit mir gemeinsam eine Postwurfsendung zu machen um die Brunnerinnen und Brunner zu informieren. Nach einem Telefonat am Montag Vormittag wurde zwar die Liste dankend übernommen (bis Stand heute 24.3. um 9 Uhr aber nicht veröffentlicht) und eine Postwurfsendung wurde nicht gewünscht. Wir haben uns deshalb als Wirtschaftsbund kurzerhand dazu entschlossen eine Website und eine Postwurfsendung zu erstellen. Ganz nach dem Motto: Wer schnell hilft, hilft doppelt wurde alles von Montag Nachmittag bis Dienstag Vormittag fertiggestellt.
... See MoreSee Less

Unsere Initiative #brunnschafftdas geht weiter! Unter www.brunnschafftdas.at haben wir für euch alle Brunner Betriebe zusammengestellt die derzeit noch ein Service oder eingeschränkten Betrieb anbieten. 🚀🍕🤩
👉 fehlt ihr in dieser Liste dann einfach eine email an: listung@brunnschafftdas.at
✔ Initiative #brunnschafftdas in 3 Schritten
➡ Wirtschaftsförderung für Brunner Betriebe nach der Krise! Wir wollen auch weiterhin eine Förderung der Gemeinde für unsere Brunner Betriebe nach der Krise. Die Gemeinde muss einen Beitrag leisten um euch und euren Angestellten wieder auf die Beine zu helfen.
➡ Service & Information: Listung aller Betriebe die in diesen Zeiten Betrieb aufrecht haben auf www.brunnschafftdas.at + Postwurfsendung an alle Brunner Haushalte mit der Bitte bei Brunner Betrieben einzukaufen. Unser  Wirtschaftsbund Obmann Markus Pallanits steht gerne unter der Telefonnummer 0664 6119110 oder email markus@pallanits.at für Fragen rund um Kurzarbeit/Förderung etc... zur Verfügung!
➡ Helden vor den Vorhang. In diesen Zeiten leisten viele Menschen besonderes für die Allgemeinheit und unsere Gemeinde. Diesen Personen wollen wir Danke sagen und sie und ihre Initiativen und Engagement vor den Vorhang bitten. 

--> ich habe auch den BGM bereits vergangenen Woche gebeten die Liste auf die Gemeindewebsite zu stellen und mit mir gemeinsam eine Postwurfsendung zu machen um die Brunnerinnen und Brunner zu informieren. Nach einem Telefonat am Montag Vormittag wurde zwar die Liste dankend übernommen (bis Stand heute 24.3. um 9 Uhr aber nicht veröffentlicht) und eine Postwurfsendung wurde nicht gewünscht. Wir haben uns deshalb als Wirtschaftsbund kurzerhand dazu entschlossen eine Website und eine Postwurfsendung zu erstellen. Ganz nach dem Motto: Wer schnell hilft, hilft doppelt wurde alles von Montag Nachmittag bis Dienstag Vormittag fertiggestellt.

2 weeks ago

Oliver Prosenbauer

Für mich ein absolutes Vorbild gelebten Zusammenhalts in diesen Zeiten! ...deshalb vor den Vorhang mit den tollen Leistungen der SC Brunn Ladies und diesem wirklich sympathischen Aufruf! Wir schaffen das! #brunnschafftdas
➡ und bitte schaut darauf weiterhin nach Möglichkeit bei unseren Brunner Betrieben einzukaufen. Unter diesem Link findet ihr alle Unternehmen aus Brunn am Gebirge die noch eingeschränkten Betrieb oder Lieferservice anbieten: m.facebook.com/story.php?story_fbid=10216232017337115&id=1353017633
#brunnschafftdasUnsere Ladies haben eine Botschaft für euch...

♥️♥️♥️

#stayhome #scbrunnladies #gesundbleiben #zusammenhalten #bleibtzuhause #scbl
... See MoreSee Less

Für mich ein absolutes Vorbild gelebten Zusammenhalts in diesen Zeiten! ...deshalb vor den Vorhang mit den tollen Leistungen der SC Brunn Ladies und diesem wirklich sympathischen Aufruf! Wir schaffen das! #brunnschafftdas 
➡ und bitte schaut darauf weiterhin nach Möglichkeit bei unseren Brunner Betrieben einzukaufen. Unter diesem Link findet ihr alle Unternehmen aus Brunn am Gebirge die noch eingeschränkten Betrieb oder Lieferservice anbieten: https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=10216232017337115&id=1353017633
#brunnschafftdas

2 weeks ago

Oliver Prosenbauer

#brunnschafft das! Unter diesem Motto habe ich als Wirtschaftsreferent diese Woche eine Initiative zur Unterstützung unserer Brunner Betriebe gestartet.
➡ Erstellen wir gemeinsam eine Liste aller Brunner Betriebe die eingeschränkte Dienste oder bspw. Lieferservice anbieten. Diese Liste wird unter diesem Originalposting laufend ergänzt: m.facebook.com/story.php?story_fbid=10216232017337115&id=1353017633
➡ ich würde die Initative #brunnschafftdas gerne ausweiten und unsere Helden des Alltags aus Brunn vor den Vorhang bitten. Wenn ihr also jemanden kennt der gerade besonderes leistet und unsere Gesellschaft in diesen schwierigen Zeiten besonders unterstützt (egal in welchem Bereich. Auch wenn vielleicht "nur" dem Nachbarn beim Einkaufen geholfen wird. ) dann schickt/postet mir diese Personen/Vereine/Organisationen und wir holen sie vor den Vorhang. Starten möchte ich mit dem Autohaus Narowetz die letzte Woche 2 Rettungswagen auf die Sprünge geholfen haben! www.facebook.com/421868251195158/posts/2816633985051894/?substory_index=0
➡ Und die Initative #brunnschafftdas soll auch eine Service-Initative sein. Wirtschaftsbund Obmann Markus Pallanits hat sich bereit erklärt bei allen Fragen zu Kurzarbeit, Hilfsgelder der Regierung und als Bindeglied zur Wirtschaftskammer zu fungieren. Man kann ihn gerne jederzeit unter 06646119110 anrufen. Oder per email an markus@pallanits.at

➡ Als Wirtschaftsreferent habe ich bereits vergangenen Woche gefordert ein Budget der Gemeinde für die Zeit nach der Krise bereitzustellen. Es geht darum, dass wir unseren Betrieben wieder auf die Beine helfen müssen und damit auch ihren Angestellten.
➡ weiters habe ich darum gebeten die Liste der Betriebe auf der Gemeindewebsite zu veröffentlichen und laufend zu aktualisieren. Ebenso wie eine Postwurfsendung an alle Haushalte vorzubereiten und nächste Woche zu versenden. (BGM Linhart wird sich dazu nächste Woche bei mir melden)
➡ sollte die Gemeinde keine Aussendung übernehmen hat sich Wirstchaftsbund Obmann Markus Pallanits bereit erklärt dies über den Wirstchaftsbund zu übernehmen. Es geht um uns Brunner Betriebe und ihre Mitarbeiter/innen!Wir helfen wo wir können! 🚑🚨
... See MoreSee Less

#brunnschafft das! Unter diesem Motto habe ich als Wirtschaftsreferent diese Woche eine Initiative zur Unterstützung unserer Brunner Betriebe gestartet. 
➡ Erstellen wir gemeinsam eine Liste aller Brunner Betriebe die eingeschränkte Dienste oder bspw. Lieferservice anbieten. Diese Liste wird unter diesem Originalposting laufend ergänzt: https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=10216232017337115&id=1353017633
➡ ich würde die Initative #brunnschafftdas gerne ausweiten und unsere Helden des Alltags aus Brunn vor den Vorhang bitten. Wenn ihr also jemanden kennt der gerade besonderes leistet und unsere Gesellschaft in diesen schwierigen Zeiten besonders unterstützt (egal in welchem Bereich. Auch wenn vielleicht nur dem Nachbarn beim Einkaufen geholfen wird. ) dann schickt/postet mir diese Personen/Vereine/Organisationen und wir holen sie vor den Vorhang. Starten möchte ich mit dem Autohaus Narowetz die letzte Woche 2 Rettungswagen auf die Sprünge geholfen haben! https://www.facebook.com/421868251195158/posts/2816633985051894/?substory_index=0
➡ Und die Initative #brunnschafftdas soll auch eine Service-Initative sein. Wirtschaftsbund Obmann Markus Pallanits hat sich bereit erklärt bei allen Fragen zu Kurzarbeit, Hilfsgelder der Regierung und als Bindeglied zur Wirtschaftskammer zu fungieren. Man kann ihn gerne jederzeit unter 06646119110 anrufen. Oder per email an markus@pallanits.at

➡ Als Wirtschaftsreferent habe ich bereits vergangenen Woche gefordert ein Budget der Gemeinde für die Zeit nach der Krise bereitzustellen. Es geht darum, dass wir unseren Betrieben wieder auf die Beine helfen müssen und damit auch ihren Angestellten. 
➡ weiters habe ich darum gebeten die Liste der Betriebe auf der Gemeindewebsite zu veröffentlichen und laufend zu aktualisieren. Ebenso wie eine Postwurfsendung an alle Haushalte vorzubereiten und nächste Woche zu versenden. (BGM Linhart wird sich dazu nächste Woche bei mir melden)
➡ sollte die Gemeinde keine Aussendung übernehmen hat sich Wirstchaftsbund Obmann Markus Pallanits bereit erklärt dies über den Wirstchaftsbund zu übernehmen. Es geht um uns Brunner Betriebe und ihre Mitarbeiter/innen!

2 weeks ago

Oliver Prosenbauer

Wir schaffen das! #brunnschafftdas! Als Wirtschaftsreferent von Brunn am Gebirge möchte ich euch ganz besonders darauf aufmerksam machen, dass viele Brunner Betriebe trotz der allgemeinen Geschäftssperren einen eingeschränkten Betrieb haben.
➡ Viele bieten ihr Service weiterhin online oder als Lieferservice an. Gerhard Feichter war als Administrator der Brunn am Gebirge Gruppe schon aktiv alle Angebote aus dem Lebensmittel-Bereich zu sammeln.
➡ ich möchte nun eine vollständige Liste aller Brunner Betriebe erstellen die derzeit ihr Angebot/Service anbieten. Bitte helft mir dabei und sendet mir die Infos und das Angebot eures Betriebes direkt an o.prosenbauer@kabsi.at.

BITTE teilt und liked diesen Beitrag! Wir helfen damit unserer Wirtschaft und den Angestellten die ihre Jobs behalten können! #brunnschafftdas 💪🤩🚀

Hier ist die aktuelle Liste die wir gerne ständig erweitern:
🔹Pizza-Service Hollywood, TEL: 02236 41081, pizza-hollywood.at
🔹 Restaurant Buchbar, TEL: 0676 47 16 869, www.essen-bestellen.at
🔹 Bäckerei Ungersbäck, backstube@ungersbaeck.at (Name, Adresse und Telefonnummer bekanntgeben), LIEFERSERVICE von Mo-Sa 7-11 Uhr
🔹 Pizza City, TEL: 02236 377 498
🔹 Mattoni Mineral Water Tel: 0676 41 17 100. www.gastroware.at
🔹 FMS Lebensmittelhandel, bestellung@fms.co.at, gutesvombauer.at/.../2020/03/FMS_Hauszustellung.pdf
🔹 Markus Pallanits Werkstätten- und Vermietungs GmbH eingeschränkter Werkstätten-Betrieb
Franz Schubert-Straße 19, Tel.: 0664 6119110
www.pallanits.at
🔹 Autohaus Narowetz: aufrechter Werkstätten-Betrieb
Pechhüttenbrunnengasse 4-10
www.narowetz.at, Tel.: 02236 31335
🔹Textilreinigung Ehrenreich: geöffnet zu eingeschränkten Zeiten! Leopold Gattringer-Straße 32, Tel: 0699 11720269
🔹 Weber Original Store Wien Süd & Weber Grill Academy Original Wien Süd Grill Beratung & Bestellung per Hotline 05/7011, email wien@grillco.at oder auf www.grillco.at
Wienerstraße 131/133, 2345 Brunn am Gebirge
www.grillco.at
🔹 Immobilienverwaltung Manninger KG NOTRUFNUMMER: 0660 / 2899928
🔹 Gawahei Installationen Gmbh. Notfalldienst: Montag - Donnerstag von 7.30 - 12.00 und 13.00 - 16.30h , Tel.: 02236 379998
🔹 Biricon It Services, Falkensteinerweg 16, Tel: +43 1 960 80 30, Mobile.: +43 676 3504044, www.biricon.eu Lieferung bzw. Wartung von Unternehmenskritischer Infrastruktur, Lösungen in der Krise: Fernzugriff für Teleworker, Lösungen im Bereich der Medizintechnik
🔹 Gaudeamus e.U. 24 Stundenpflege, Pflegeberatung, Übernahme kleiner Hilfsdienste www.gaudeamus.co.at.
🔹Confiserie Wiegand, geöffnet als Lebensmittelbetrieb, Leopold-Gattringer-Strasse 17, Tel:+43(0)660 44 88 994, Mobil:+43(0)676 51 83 151, www.confiserie-wiegand.at

Ich habe bereits auf der Gemeinde gebeten dabei mitzuhelfen eine vollständige Liste zu erstellen und diese per Postwurf an alle Haushalte in Brunn am Gebirge zu senden. Ich hielte das als Wirtschaftsreferent für einen wichtigen Beitrag für unsere Betriebe! #brunnschafftdas
... See MoreSee Less

Wir schaffen das! #brunnschafftdas! Als Wirtschaftsreferent von Brunn am Gebirge möchte ich euch ganz besonders darauf aufmerksam machen, dass viele Brunner Betriebe trotz der allgemeinen Geschäftssperren einen eingeschränkten Betrieb haben.
➡ Viele bieten ihr Service weiterhin online oder als Lieferservice an. Gerhard Feichter war als Administrator der Brunn am Gebirge Gruppe schon aktiv alle Angebote aus dem Lebensmittel-Bereich zu sammeln.
➡ ich möchte nun eine vollständige Liste aller Brunner Betriebe erstellen die derzeit ihr Angebot/Service anbieten. Bitte helft mir dabei und sendet mir die Infos und das Angebot eures Betriebes direkt an o.prosenbauer@kabsi.at.

BITTE teilt und liked diesen Beitrag! Wir helfen damit unserer Wirtschaft und den Angestellten die ihre Jobs behalten können! #brunnschafftdas 💪🤩🚀

Hier ist die aktuelle Liste die wir gerne ständig erweitern:
🔹Pizza-Service Hollywood, TEL: 02236 41081, https://pizza-hollywood.at
🔹 Restaurant Buchbar, TEL: 0676 47 16 869, https://www.essen-bestellen.at
🔹 Bäckerei Ungersbäck, backstube@ungersbaeck.at (Name, Adresse und Telefonnummer bekanntgeben), LIEFERSERVICE von Mo-Sa 7-11 Uhr
🔹 Pizza City, TEL: 02236 377 498
🔹 Mattoni Mineral Water Tel: 0676 41 17 100. www.gastroware.at
🔹 FMS Lebensmittelhandel, bestellung@fms.co.at, https://gutesvombauer.at/.../2020/03/FMS_Hauszustellung.pdf
🔹 Markus Pallanits Werkstätten- und Vermietungs GmbH eingeschränkter Werkstätten-Betrieb
Franz Schubert-Straße 19, Tel.: 0664 6119110
www.pallanits.at
🔹 Autohaus Narowetz: aufrechter Werkstätten-Betrieb
Pechhüttenbrunnengasse 4-10
www.narowetz.at, Tel.: 02236 31335
🔹Textilreinigung Ehrenreich: geöffnet zu eingeschränkten Zeiten! Leopold Gattringer-Straße 32, Tel: 0699 11720269
🔹 Weber Original Store Wien Süd & Weber Grill Academy Original Wien Süd Grill Beratung & Bestellung per Hotline 05/7011, email wien@grillco.at oder auf www.grillco.at
Wienerstraße 131/133, 2345 Brunn am Gebirge
www.grillco.at
🔹 Immobilienverwaltung Manninger KG NOTRUFNUMMER: 0660 / 2899928
🔹 Gawahei Installationen Gmbh. Notfalldienst: Montag - Donnerstag von 7.30 - 12.00 und 13.00 - 16.30h , Tel.: 02236 379998
🔹 Biricon It Services, Falkensteinerweg 16, Tel: +43 1 960 80 30, Mobile.: +43 676 3504044, www.biricon.eu Lieferung bzw. Wartung von Unternehmenskritischer Infrastruktur, Lösungen in der Krise: Fernzugriff für Teleworker, Lösungen im Bereich der Medizintechnik
🔹 Gaudeamus e.U. 24 Stundenpflege, Pflegeberatung, Übernahme kleiner Hilfsdienste www.gaudeamus.co.at. 
🔹Confiserie Wiegand, geöffnet als Lebensmittelbetrieb, Leopold-Gattringer-Strasse 17, Tel:+43(0)660 44 88 994, Mobil:+43(0)676 51 83 151, www.confiserie-wiegand.at

Ich habe bereits auf der Gemeinde gebeten dabei mitzuhelfen eine vollständige Liste zu erstellen und diese per Postwurf an alle Haushalte in Brunn am Gebirge zu senden. Ich hielte das als Wirtschaftsreferent für einen wichtigen Beitrag für unsere Betriebe! #brunnschafftdas
Mehr
Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

3 days ago

Volkspartei Brunn am Gebirge

Unser neuer Referent für Infrastruktur und Abfallwirstchaft Martin Niegl hat bereits in einem email am 16. März auf die Notwendigkeit einer Erhöhung der Müllabholungs-Frequenz hingewiesen. 🚮🚛🏠 Nun ist eine Umsetzung erfolgt und die Zeiten wurden erhöht. Danke Martin für dein Handeln und vor allem Mitdenken in diesen besonderen Zeiten. ... See MoreSee Less

Unser neuer Referent für Infrastruktur und Abfallwirstchaft Martin Niegl hat bereits in einem email am 16. März auf die Notwendigkeit einer Erhöhung der Müllabholungs-Frequenz hingewiesen. 🚮🚛🏠  Nun ist eine Umsetzung erfolgt und die Zeiten wurden erhöht. Danke Martin für dein Handeln und vor allem Mitdenken in diesen besonderen Zeiten.Image attachment

Comment on Facebook

Das ist ein tolles sinnvolles Service ! Danke

3 weeks ago

Volkspartei Brunn am Gebirge

Die Aussage von BGM Andreas Linhart in der aktuellen Ausgabe der NÖN macht uns Sorgen und zeigt erneut, dass die SPÖ/NEOS-Regierung bei der Glasfabrik nicht für die geringste Verbauung steht. Bis heute gibt es keine klare Aussage der Koalitionsparteien wie sie hier weiter vorgehen werden. ➡ BGM Linhart sagt dazu am 11.3.2020 gegenüber der NÖN: "Bei der Glasfabrik gibt es eine Aufschließungszone, da wird man von der Gemeinde in irgendeiner Form darauf reagieren müssen“
➡ bis heute gibt es kein, öffentlich und transparent einzusehendes Regierungsprogramm. Die Bürgerinnen und Bürger wissen bis heute nicht was die Regierung in den nächsten 5 Jahren in Brunn am Gebirge umsetzen will.
➡ bisher wissen wir nur: die NEOS haben eine SPÖ-Alleinregierung unterstützt und der SPÖ eine Absolute-Mehrheit im Gemeindevorstand verschafft. Dort kann in den nächsten 5 Jahren die SPÖ alleine schalten und walten wie sie will. In einem Gemeindevorstand werden Aufträge bis 100.000 Euro vergeben und wichtige Entscheidungen wie die Vergabe von Gemeindewohnungen getroffen... uvm.
... See MoreSee Less

Die Aussage von BGM Andreas Linhart in der aktuellen Ausgabe der NÖN macht uns Sorgen und zeigt erneut, dass die SPÖ/NEOS-Regierung bei der Glasfabrik nicht für die geringste Verbauung steht. Bis heute gibt es keine klare Aussage der Koalitionsparteien wie sie hier weiter vorgehen werden. ➡ BGM Linhart sagt dazu am 11.3.2020 gegenüber der NÖN: Bei der Glasfabrik gibt es eine Aufschließungszone, da wird man von der Gemeinde in irgendeiner Form darauf reagieren müssen“
➡ bis heute gibt es kein, öffentlich und transparent einzusehendes Regierungsprogramm. Die Bürgerinnen und Bürger wissen bis heute nicht was die Regierung in den nächsten 5 Jahren in Brunn am Gebirge umsetzen will. 
➡ bisher wissen wir nur: die NEOS haben eine SPÖ-Alleinregierung unterstützt und der SPÖ eine Absolute-Mehrheit im Gemeindevorstand verschafft. Dort kann in den nächsten 5 Jahren die SPÖ alleine schalten und walten wie sie will. In einem Gemeindevorstand werden Aufträge bis 100.000 Euro vergeben und wichtige Entscheidungen wie die Vergabe von Gemeindewohnungen getroffen... uvm.

4 weeks ago

Volkspartei Brunn am Gebirge

Gestern fand die konstituierende Gemeinderatssitzung in Brunn am Gebirge statt. Dabei wurden unsere 11 Gemeinderäte angelobt aber auch ein historisches Zeitfenster endgültig geschlossen! 🚀🤸‍♀🤩
➡ lest weiter alle Infos zu gestrigen Sitzung:
✔ historisches Zeitfenster einer echten Reformpartnerschaft aus ÖVP, NEOS und GRÜNEN nun endgültig vergeben➡denn NEOS stimmen einer SPÖ-Regierung zu!
✔ Null Transparenz beim Arbeitsübereinkommen
✔ keine klaren Ansagen bei zentralen Themen wie Verbauung der Glasfabrik 🏗🏗🏗
✔ NEOS sichern SPÖ absolute Mehrheit im Gemeindevorstand ‼ 😮

➡ leider wurde bei dieser Sitzung ein historisches Zeitfenster endgültig geschlossen‼😔😔😔
➡ denn die große Chance, in Brunn am Gebirge eine echte Reformkoalition von ÖVP, GRÜNEN und NEOS zu etablieren, wurde bei der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates endgültig vergeben. Gemeinsam mit den GRÜNEN und NEOS hatten wir die realistische Möglichkeit auf einen echten politischen Wechsel und Wandel in Brunn. Stattdessen wurde Andreas Linhart mit nur 20 von möglichen 36 Stimmen zum Bürgermeister gewählt. Seine SPÖ bildet nun mit den NEOS eine Koalition.

➡ Null Transparenz beim Arbeitsübereinkommen ‼
Bereits Mitte Februar hatten die neuen Koalitionspartner SPÖ und NEOS ihre Zusammenarbeit in den Medien verkündet. Leider hat die Koalition bis zur konstituierenden Gemeinderatssitzung nicht veröffentlicht, was Gegenstand ihres Arbeitsübereinkommens ist. Weder die Bevölkerung noch die Mitglieder des Gemeinderates wissen daher, wohin sich Brunn entwickeln wird. Das gilt natürlich vor allem für das strittigste Thema des Wahlkampfes: Die Verbauung des Areals der ehemaligen Glasfabrik. Aufgrund dieser mangelnden Transparenz konnte die Brunner Volkspartei der Wahl des Bürgermeisters nicht zustimmen.
➡ Die NEOS haben gleich zu Beginn der Funktionsperiode einen ihrer zentralen Grundsätze, die Transparenz, über Bord geworfen. Man darf gespannt sein, wie das weitergeht! DENN die NEOS verhelfen der SPÖ zu einer absoluter Mehrheit im Gemeindevorstand. ‼

➡ Eine weiter Entscheidungen in der konstituierenden Sitzung sorgt bei der Brunner Volkspartei für Kopfschütteln. Besonders bitter ist die nun gegebene, faktische absolute Mehrheit der SPÖ im Gemeindevorstand. Denn von den 12 geschäftsführenden Gemeinderäten stehen sechs der SPÖ zu. Da bei Stimmengleichheit im Vorstand die Stimme des SPÖ-Vizebürgermeisters Matthias Müller entscheidet, kann die SPÖ in den kommenden fünf Jahren im Gemeindevorstand schalten und walten wie sie will. Warum die NEOS da mitmachen, ist für uns schlicht nicht nachvollziehbar! Zum Vizebürgermeister wurde Matthias Müller schließlich mit 19 Stimmen gewählt. Auf Oliver Prosenbauer entfielen 16 Stimmen.

Die Argumentation der NEOS ist in diesem Zusammenhang abenteuerlich. Einerseits wird die Wahl nur eines Vizebürgermeisters mit Sparsamkeit argumentiert und im gleichen Atemzug wird der Gemeindevorstand auf 12 geschäftsführenden Gemeinderäten erhöht. Die Krönung ist, dass bis zur Wahl des neuen Gemeinderates keine Zeile des Koalitionsabkommens zwischen SPÖ und Neos veröffentlicht war. Sieht so die viel gepriesene Transparenz der NEOS und der neuen Ortsregierung aus?

Jedenfalls wird die ÖVP in der kommenden Funktionsperiode ganz genau drauf schauen, wie die NEOS als Mehrheitsbeschaffer der SPÖ ihre Wahlversprechen einhalten werden.

Im Zuge der Sitzung wurden auch die vier geschäftsführenden Gemeinderäte der ÖVP in ihre Ämter gewählt:

Oliver Prosenbauer (Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus)
Stefan Maier (Ausschuss für Bauen und Raumplanung)
Martin Niegl (Auschuss für Infrastruktur und Abfallwirtschaft)
Helga Schlechta (Ausschuss für Volksschule und Bildung)
... See MoreSee Less

Gestern fand die konstituierende Gemeinderatssitzung in Brunn am Gebirge statt. Dabei wurden unsere 11 Gemeinderäte angelobt aber auch ein historisches Zeitfenster endgültig geschlossen! 🚀🤸‍♀🤩
➡ lest weiter alle Infos zu gestrigen Sitzung: 
✔ historisches Zeitfenster einer echten Reformpartnerschaft aus ÖVP, NEOS und GRÜNEN nun endgültig vergeben➡denn NEOS stimmen einer SPÖ-Regierung zu!
✔ Null Transparenz beim Arbeitsübereinkommen
✔ keine klaren Ansagen bei zentralen Themen wie Verbauung der Glasfabrik 🏗🏗🏗
✔ NEOS sichern SPÖ absolute Mehrheit im Gemeindevorstand ‼ 😮

➡ leider wurde bei dieser Sitzung ein historisches Zeitfenster endgültig geschlossen‼😔😔😔 
➡ denn die große Chance, in Brunn am Gebirge eine echte Reformkoalition von ÖVP, GRÜNEN und NEOS zu etablieren, wurde bei der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates endgültig vergeben. Gemeinsam mit den GRÜNEN und NEOS hatten wir die realistische Möglichkeit auf einen echten politischen Wechsel und Wandel in Brunn. Stattdessen wurde Andreas Linhart mit nur 20 von möglichen 36 Stimmen zum Bürgermeister gewählt. Seine SPÖ bildet nun mit den NEOS eine Koalition.

➡ Null Transparenz beim Arbeitsübereinkommen ‼
Bereits Mitte Februar hatten die neuen Koalitionspartner SPÖ und NEOS ihre Zusammenarbeit in den Medien verkündet. Leider hat die Koalition bis zur konstituierenden Gemeinderatssitzung nicht veröffentlicht, was Gegenstand ihres Arbeitsübereinkommens ist. Weder die Bevölkerung noch die Mitglieder des Gemeinderates wissen daher, wohin sich Brunn entwickeln wird. Das gilt natürlich vor allem für das strittigste Thema des Wahlkampfes: Die Verbauung des Areals der ehemaligen Glasfabrik. Aufgrund dieser mangelnden Transparenz konnte die Brunner Volkspartei der Wahl des Bürgermeisters nicht zustimmen. 
➡ Die NEOS haben gleich zu Beginn der Funktionsperiode einen ihrer zentralen Grundsätze, die Transparenz, über Bord geworfen. Man darf gespannt sein, wie das weitergeht! DENN die NEOS verhelfen der SPÖ zu einer absoluter Mehrheit im Gemeindevorstand. ‼

➡ Eine weiter Entscheidungen in der konstituierenden Sitzung sorgt bei der Brunner Volkspartei für Kopfschütteln. Besonders bitter ist die nun gegebene, faktische absolute Mehrheit der SPÖ im Gemeindevorstand. Denn von den 12 geschäftsführenden Gemeinderäten stehen sechs der SPÖ zu. Da bei Stimmengleichheit im Vorstand die Stimme des SPÖ-Vizebürgermeisters Matthias Müller entscheidet, kann die SPÖ in den kommenden fünf Jahren im Gemeindevorstand schalten und walten wie sie will. Warum die NEOS da mitmachen, ist für uns schlicht nicht nachvollziehbar! Zum Vizebürgermeister wurde Matthias Müller schließlich mit 19 Stimmen gewählt. Auf Oliver Prosenbauer entfielen 16 Stimmen.

Die Argumentation der NEOS ist in diesem Zusammenhang abenteuerlich. Einerseits wird die Wahl nur eines Vizebürgermeisters mit Sparsamkeit argumentiert und im gleichen Atemzug wird der Gemeindevorstand auf 12 geschäftsführenden Gemeinderäten erhöht. Die Krönung ist, dass bis zur Wahl des neuen Gemeinderates keine Zeile des Koalitionsabkommens zwischen SPÖ und Neos veröffentlicht war. Sieht so die viel gepriesene Transparenz der NEOS und der neuen Ortsregierung aus?

Jedenfalls wird die ÖVP in der kommenden Funktionsperiode ganz genau drauf schauen, wie die NEOS als Mehrheitsbeschaffer der SPÖ ihre Wahlversprechen einhalten werden. 

Im Zuge der Sitzung wurden auch die vier geschäftsführenden Gemeinderäte der ÖVP in ihre Ämter gewählt:

Oliver Prosenbauer (Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus)
Stefan Maier (Ausschuss für Bauen und Raumplanung)
Martin Niegl (Auschuss für Infrastruktur und Abfallwirtschaft)
Helga Schlechta (Ausschuss für Volksschule und Bildung)

Comment on Facebook

Ich finde Euch großartig! So schade, dass die Neos bei Euch so merkwürdig agieren....ich glaub Rot-Pink gibts sonst echt nirgends!

Go Team-Prosenbauer!

Schwierige Zeiten für euch

Keine Überraschung wenn man die NEOs-Partei wirklich kennt.

2 months ago

Volkspartei Brunn am Gebirge

Unterstützt durch einen herrlichen Regenbogen haben wir heute Valentinstag-Blümchen verteilt💐🌻🌼 Dabei wurden wir von vielen Bürgerinnen und Bürgern angesprochen. Insbesondere das geplante Mega-Bau-Projekt Glasfabrik und das drohende Verkehrschaos beschäftigt die Menschen nach wie vor. Wir werden als Volkspartei Brunn am Gebirge alles daran setzen, dass es nicht dazu kommt. 💪 Wir werden aber auch in anderen Bereichen die bevorstehende SPÖ-NEOS Koalition ordentlich kontrollieren in unserer Rolle als größte Oppositionspartei! ... See MoreSee Less

Unterstützt durch einen herrlichen Regenbogen haben wir heute Valentinstag-Blümchen verteilt💐🌻🌼 Dabei wurden wir von vielen Bürgerinnen und Bürgern angesprochen. Insbesondere das geplante Mega-Bau-Projekt Glasfabrik und das drohende Verkehrschaos beschäftigt die Menschen nach wie vor. Wir werden als Volkspartei Brunn am Gebirge alles daran setzen, dass es nicht dazu kommt. 💪 Wir werden aber auch in anderen Bereichen die bevorstehende SPÖ-NEOS Koalition ordentlich kontrollieren in unserer Rolle als größte Oppositionspartei!

2 months ago

Volkspartei Brunn am Gebirge

Eine Reformpartnerschaft für Brunn am Gebirge aus ÖVP/GRÜNE/NEOS wurde leider letzte Woche Freitag nach intensiven Gesprächen und inhaltlichen Übereinstimmungen insbesondere bei den Themen Verbauung, Klimaschutz, Transparenz und Bürgerbeteiligung durch die NEOS abgelehnt. Diese sind nun in Koalitionsverhandlungen mit der SPÖ und geben dort den Steigbügelhalter für das Mega-Bau-Projekt Glasfabrik 🏗🏗🏗 und sichern somit den Reform-Stillstand und vorallem den Machterhalt der SPÖ.
👉 wir dachten NEOS seien angetreten um Veränderungen und dringend notwendige Reformen zu ermöglichen. Die Chance Brunn am Gebirge fit für die Zukunft zu machen und nachhaltig zu verändern sowie mit viel frischem Wind zu gestalten wurde leider nicht genutzt. 😔😔😔

Die Kernpunkte unseres Angebots waren:
✔ geringste Verbauung Glasfabrik und Freigabe erst nach einem intensiven Bürgerbeteiligungsprozess.
✔Transparenz und Fairness bei Aufträgen der Gemeinde und klare Regeln für das Verhalten von Gemeinderäten sowie Transparenz bei der Besetzung der Spitzenfunktionen am Gemeindeamt auf Basis von Fach- und Führungskompetenz.
✔ Verbesserung der Services für die Bürgerinnen und Bürger (zum Beispiel in Form eines digitalen Amtes)
✔ Fairness und klare Regeln bei der Vergabe von Gemeindeleistungen wie Wohnungen und Förderungen
✔ Entwicklung eines integrierten Ortsentwicklungskonzepts unter Berücksichtigung von sanfter Entwicklung, Verkehr, Klimaschutz und sozialer Entwicklung sowie ein klares Bekenntnis zur Bürgerbeteiligung bei der Weiterentwicklung Brunns.
➡ Stattdessen macht NEOS nun den Minijuniorpartner und Mehrheitsbeschaffer für die SPÖ um ihr 5 weitere Jahre zu ermöglichen, in der der Parteibuchfilz alter Schule, jede ernsthafte Initiative für Reformen ersticken wird.

Zur Info: Wir wurden als zweitstärkste Kraft mit 11 Mandaten und einem deutlichen Zugewinn seitens der SPÖ zu keinen Koalitionsgesprächen eingeladen.

Als Brunner Volkspartei werden wir auf den guten Gesprächen der letzten Tage aufbauen um mit den anderen Oppositionsparteien im Gemeinderat all jene Reformen einzufordern, die Brunn dringend benötigt und wachsam darauf schauen, dass Projekte wie die Glasfabrik im Sinne der Brunnerinnen und Brunner entschieden werden und nicht im Sinne roter Immobilienentwickler.
... See MoreSee Less

Eine Reformpartnerschaft für Brunn am Gebirge aus ÖVP/GRÜNE/NEOS wurde leider letzte Woche Freitag nach intensiven Gesprächen und inhaltlichen Übereinstimmungen insbesondere bei den Themen Verbauung, Klimaschutz, Transparenz und Bürgerbeteiligung durch die NEOS abgelehnt. Diese sind nun in Koalitionsverhandlungen mit der SPÖ und geben dort den Steigbügelhalter für das Mega-Bau-Projekt Glasfabrik 🏗🏗🏗 und sichern somit den Reform-Stillstand und vorallem den Machterhalt der SPÖ.
👉 wir dachten NEOS seien angetreten um Veränderungen und dringend notwendige Reformen zu ermöglichen. Die Chance Brunn am Gebirge fit für die Zukunft zu machen und nachhaltig zu verändern sowie mit viel frischem Wind zu gestalten wurde leider nicht genutzt. 😔😔😔

Die Kernpunkte unseres Angebots waren:
✔ geringste Verbauung Glasfabrik und Freigabe erst nach einem intensiven Bürgerbeteiligungsprozess. 
✔Transparenz und Fairness bei Aufträgen der Gemeinde und klare Regeln für das Verhalten von Gemeinderäten sowie Transparenz bei der Besetzung der Spitzenfunktionen am Gemeindeamt auf Basis von Fach- und Führungskompetenz.
✔ Verbesserung der Services für die Bürgerinnen und Bürger (zum Beispiel in Form eines digitalen Amtes)
✔ Fairness und klare Regeln bei der Vergabe von Gemeindeleistungen wie Wohnungen und Förderungen
✔ Entwicklung eines integrierten Ortsentwicklungskonzepts unter Berücksichtigung von sanfter Entwicklung, Verkehr, Klimaschutz und sozialer Entwicklung sowie ein klares Bekenntnis zur Bürgerbeteiligung bei der Weiterentwicklung Brunns.
➡ Stattdessen macht NEOS nun den Minijuniorpartner und Mehrheitsbeschaffer für die SPÖ um ihr 5 weitere Jahre zu ermöglichen, in der der Parteibuchfilz alter Schule, jede ernsthafte Initiative für Reformen ersticken wird. 

Zur Info: Wir wurden als zweitstärkste Kraft mit 11 Mandaten und einem deutlichen Zugewinn seitens der SPÖ zu keinen Koalitionsgesprächen eingeladen.

Als Brunner Volkspartei werden wir auf den guten Gesprächen der letzten Tage aufbauen um mit den anderen Oppositionsparteien im Gemeinderat all jene Reformen einzufordern, die Brunn dringend benötigt und wachsam darauf schauen, dass Projekte wie die Glasfabrik im Sinne der Brunnerinnen und Brunner entschieden werden und nicht im Sinne roter Immobilienentwickler.

Comment on Facebook

Woran wird es wohl liegen..., Protokoll vom Vorstand gibt es keines, dafür eine ausführliche Information hier auf Facebook, Gratuliere!!

Die Brunner Volkspartei wird eine konstruktive Oppositionspolitik machen. Wir werden aber den Regierungsfraktionen und da vor allem den NEOS genau auf Finger schauen, ob sie ihren hohen Ansprüchen an Transparenz auch in ihrer neuen Rolle gerecht werden.

extrem schade, wenn NEOS gegen Fortschritt und für Stillstand stehen!

2 months ago

Volkspartei Brunn am Gebirge

Bis 16 Uhr können wir in den Wahllokalen noch über die Zukunft von Brunn am Gebirge entscheiden. ✌
➡ das Team der Volkspartei Brunn am Gebirge bittet um ihre Stimme für ein lebenswertes Brunn am Gebirge.
➡ mit einer starken ÖVP können wir die nächsten 5 Jahre richtungsweisende Entscheidungen wie die geplanten 950 Wohnungen am ehemaligen Areal der Glasfabrik verhindern. Oder wir lassen andere darüber entscheiden die nur das Maximum an Gewinn eines Bauträgers ermöglichen aber Brunn am Gebirge für immer total verbauen.
➡ deshalb heute bis 16 Uhr ein X bei ÖVP - Volkspartei Brunn am Gebirge Liste Oliver Prosenbauer
... See MoreSee Less

2 months ago

Volkspartei Brunn am Gebirge

Morgen geht es bei der Gemeinderatswahl um nichts geringeres als um die Zukunft von Brunn am Gebirge🚀🌎
➡ die nächste Legislaturperiode wird eine ganz entscheidende für Brunn am Gebirge sein. Denn der nächste Gemeinderat entscheidet über die Freigabe der Gründe der ehemaligen Glasfabrik. 🏗 Und eines steht fest: die ÖVP ist die einzige Partei die sich klar gegen ein Mega-Bauprojekt mit 950 Wohnungen und für eine kontrollierte, sanfte und moderne Entwicklung dieses Grundstücks unter Einbeziehung der Bevölkerung einsetzt. ✌🌳
➡ unser junger Spitzenkandidat Oliver Prosenbauer und sein engagiertes Team sind Garant für den Erhalt der Brunner Lebensqualität und gegen eine grenzenlose Verbauung. Dies sind wir der Brunner Bevölkerung und den nächsten Generationen schuldig. Denn auch sie wollen, genau wie wir, in Zukunft in einem lebenswerten Brunn am Gebirge leben. ➡ Unterstützt uns mit eurer Stimme am Sonntag bei der ÖVP Brunn am Gebirge!
... See MoreSee Less

Morgen geht es bei der Gemeinderatswahl um nichts geringeres als um die Zukunft von Brunn am Gebirge🚀🌎
➡ die nächste Legislaturperiode wird eine ganz entscheidende für Brunn am Gebirge sein. Denn der nächste Gemeinderat entscheidet über die Freigabe der Gründe der ehemaligen Glasfabrik. 🏗 Und eines steht fest: die ÖVP ist die einzige Partei die sich klar gegen ein Mega-Bauprojekt mit 950 Wohnungen und für eine kontrollierte, sanfte und moderne Entwicklung dieses Grundstücks unter Einbeziehung der Bevölkerung einsetzt. ✌🌳
➡ unser junger Spitzenkandidat Oliver Prosenbauer und sein engagiertes Team sind Garant für den Erhalt der Brunner Lebensqualität und gegen eine grenzenlose Verbauung. Dies sind wir der Brunner Bevölkerung und den nächsten Generationen schuldig. Denn auch sie wollen, genau wie wir, in Zukunft in einem lebenswerten Brunn am Gebirge leben.  ➡  Unterstützt uns mit eurer Stimme am Sonntag bei der ÖVP Brunn am Gebirge!

2 months ago

Volkspartei Brunn am Gebirge

Gemeinsam mit einem engagierten Team haben wir die letzten Wochen über 3.500 Haushalte besucht und viele persönliche Gespräche geführt. 🌳🤸‍♀🚀 Der Wille zum Anpacken und die Motivation Brunn am Gebirge in den nächsten Jahren zu gestalten, haben uns getragen. 🌎✌
➡ wir bitten deshalb um eure Stimme am Sonntag für die Volkspartei Brunn am Gebirge - ÖVP
... See MoreSee Less

Mehr